Kosten

Eine wichtige Frage, die klarerweise auftaucht, lautet: „Wie hoch wird die monatliche Belastung für meine Wohnung sein?“

Zum momentanen Zeitpunkt lässt sich darüber Folgendes sagen:
Aller Voraussicht nach werden die Baukosten pro Quadratmeter €2.500 nicht überschreiten. Daraus ergibt sich auf Grund der ebenfalls über die Wohnungs-Quadratmeter zu finanzierenden Gemeinschaftsräume ein Wohnungspreis von maximal €3.300 pro Quadratmeter. Bei einer Abschreibung auf 50 Jahre ergibt sich daraus eine monatliche Belastung von €5,50/m2, oder bei einer Abschreibung auf 60 Jahre von €4,60/m2. Da kommen dann die Betriebskosten von rund €2 dazu (worin allerdings die gesamten Energiekosten bereits enthalten sind, also Strom, Heizung, Warmwasser und Kochenergie!!), somit bleibt die Gesamtbelastung unter €8 pro Quadratmeter privater Wohnfläche.

Sollten wir zu Baubeginn erst einen Teil des erforderlichen Kapitals im Vermögenspool haben, dann wird eine Zwischenfinanzierung durch eine Bank erforderlich sein. Das heißt, dass für die Finanzierungslücke ein endfälliger Hypothekarkredit aufgenommen werden muss, bei dem auch die vorzeitige Rückzahlung vertraglich ermöglicht wird. Mit dem weiteren Füllen des Vermögenspools wird der Kredit getilgt. Bis zur völligen Rückführung des Kredits kommen dann die Zinsen für diese Zwischenfinanzierung auch noch zur monatlichen Belastung hinzu.

Je nachdem, wieviel jedes einzelne Mitglied selbst in den Vermögenspool eingezahlt hat, variiert der Anteil an diesen Zinslast zwischen €0,- (für alle, die den vollen Preis der eigenen Wohnung in den Vermögenspool einbrachten, oder vielleicht sogar mehr), und ca €3 für jene, die überhaupt keine Ersparnisse in den Vermögenspool einzahlen konnten. Die Gesamtbelastung wäre somit gedeckelt mit €11 pro Quadratmeter privater Wohnfläche.

€11 pro Quadratmeter Wohnfläche – das ist für eine Neubauwohnung in Wien normal. Wenn wir mit einbeziehen, dass zu dieser Miete ja keine (null!) Energiekosten dazukommen – also weder für Strom, noch für Heizung oder zum Kochen, und dank Eigenanbau und gemeinschaftlichem Einkauf zu Großhandelspreisen die Lebenshaltungskosten günstig sind, dann ist dieser ungünstigste Fall auch gar nicht so schlimm.

Weiter zu Finanzierung

Interessiert dich das Projekt?

Dann abonniere einfach unseren Newsletter (du kannst dich jederzeit abmelden):

Wohnprojekt LivingSENSE

im Zero Carbon Village "Lewari"
Gemeinlebarn, 3133 Traismauer

Post derzeit:
c/o Parlow
Storchengasse 24/4, 1150 Wien

+43 650 8899345
info@livingsense.org

Wenn Gott das Haus nicht baut, arbeiten die Bauleute vergeblich.

— Psalm 127:1

 

(In diesem Sinne schreiten wir voran, abwechselnd verzagt und vertrauensvoll, und sind dankbar für jedes Gebet und jeden freundlichen Gedanken.)

Copyright 2017 © Kopieren mit Quellenangabe erlaubt